Hilfe für behinderte Kinder und Jugendliche im Inntal e.V.
Unser Verein stellt sich vor

Benefizkonzert mit Musik-Kabarettist  Roland Hefter für behinderte Kinder

 20. Dezember 2019


Raubling – „Des werd scho no und andere Lieder auf bayerisch“ war der Titel des Benefizkonzerts mit Musik-Kabarettist Roland Hefter zugunsten des Vereins „Hilfe für behinderte Kinder und Jugendliche im Inntal beim Hubertwirt in Raubling“.

Der Liedermacher Roland Hefter, der sich in vielen Bereichen sozial engagiert, erklärte sich auf Anfrage des Vorsitzenden Herbert John sofort dazu bereit, in Raubling ohne Gage aufzutreten. Das Konzert war restlos ausverkauft und die gesamten Einnahmen kommen dem Verein zugute.

Sogar den Erlös des Verkaufs seiner CDs teilte sich Hefter mit dem Verein. Das Lied „Des werd schon no“ mit dem Untertitel „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, eröffnete den Abend. „Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich bin Mitglied beim TSV 1860 München und bei der SPD“, scherzte Hefter. Damit hatte er das Publikum schon gewonnen, das bei jedem Refrain begeistert im Rhythmus mitklatschte.

Seine Lieder beinhalten alle selbsterlebte und alltägliche Geschichten, wie „Schlimmer geht’s nimmer“, „Des hob i vagessn“, „I brauch des ned“ und „I dads macha“.

Dabei trifft er mit seinem Optimismus immer den Punkt und hält stets die Balance zwischen Selbstironie, Witz, Blödsinn und dem ernsten Kern, der in vielen Geschichten steckt.

Er ist ganz einfach ein Künstler mit Herz.

.


 

Bericht und Fotos: Edith Riedl